gastronomiejobs.wien
gastronomiejobs.wien
Brutto Netto Rechner

Home slider

Steigenberger Hotel Herrenhof: Head Concierge Richard-Alexander Masuch im Interview

Head Concierge: Richard-Alexander Masuch

Richard-Alexander Masuch ist erst 25 Jahre alt, aber bereits Head Concierge im wunderschönen Steigenberger Hotel Herrenhof. Wie er das geschafft hat und warum er seinen Job liebt, erzählt uns der gebürtige Deutsche im Interview.

Gastronomiejobs.wien: Erzählen Sie uns etwas zu Ihrer Person und der Tätigkeit im Hotel.
Richard-Alexander Masuch: Ich bin 25 Jahre alt und bin seit sechs Monaten wieder zurück im Steigenberger Hotel. Meine Ausbildung habe ich klassisch als Hotelfachmann in Deutschland angefangen. Dann habe ich im Steigenberger Hotel Herrenhof in Wien meine Karriere als Concierge begonnen. Nach einem Intermezzo in einem anderen Luxushotel ereilte mich der Anruf vom Steigenberger Hotel und ich bin als Head Concierge in mein altes Wohnzimmer zurückgekehrt. Insgesamt lebe ich nun seit 5 Jahren in Wien und fühle mich hier sehr wohl.  

Gastronomiejobs.wien: Wie kommt es, dass Sie in Wien arbeiten?
Richard-Alexander Masuch: Ich habe meine Freunde, die hier in Wien angefangen haben zu studieren, besucht und auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt habe ich das Steigenberger Hotel gesehen. Ich bin dann einfach reingegangen, weil es mir  so gefallen hat und habe gefragt, ob sie jemanden suchen. Zwei Wochen später habe ich hier zu arbeiten begonnen! Und das Witzige war, dass genau ein Tag bevor ich mich vorgestellt habe, der Concierge gekündigt hatte….

Gastronomiejobs.wien: Welchen persönlichen Bezug haben Sie zur Hotellerie?
Richard-Alexander Masuch: Mir macht die Arbeit mit den Gästen unglaublich viel Spaß. Ich arbeite gerne mit Menschen und es macht mir Freude, einem Gast einen Wunsch zu erfüllen oder das Unmögliche möglich zu machen. Die individuelle Betreuung liegt mir am Herzen.

Gastronomiejobs.wien: Was macht das Steigenberger Hotel Herrenhof aus?
Richard-Alexander Masuch: Erster Aspekt für mich ist die Lage! Die Lage ist verglichen zum Preis und dem Service, den wir bieten, einfach einmalig in Wien. Dazu kommt noch, dass wir ein sehr professionelles Team haben, was man auch an den Bewertungen sehen kann. Und das gefällt auch unseren Gästen, weil sie tagtäglich erleben, wie gut das alles bei uns hier funktioniert.  Wir alle sind Gastgeber von Herzen, das Haus ist luxuriös und trotzdem erleben die Gäste eine entspannte Atmosphäre.

Gastronomiejobs.wien: Was kann man sich im Steigenberger Hotel Herrenhof erwarten? Beziehungsweise wie unterscheidet sich das Steigenberger Hotel von anderen Hotels?
Richard-Alexander Masuch: Neben unserer tollen Lage und der gelebten Gastfreundschaft: das Haus hat eine interessante Geschichte: Hinter unserer denkmalgeschützten Fassade war Anfang des 19. Jahrhunderts das berühmte Literaten Café Herrenhof, wo so berühmte Schriftsteller wie Torberg, Werfel und Kisch verkehrten. Im gesamten Haus gibt es das Spiel zwischen Tradition und Moderne.

Gastronomiejobs.wien: Wie sind die Arbeitsbereiche gegliedert? Gibt es klare Trennungen oder sehen Sie sich als eine Einheit?
Richard-Alexander Masuch: Die Concierge Abteilung ist grundsätzlich so aufgebaut, dass es den Head Concierge gibt und einen Assistent Concierge. Aber auch das gesamte Rezeptionsteam ist immer für den Gast da und stets souverän, wenn es darum geht, den Gästen Wünsche von den Augen abzulesen. Deshalb würde ich uns auf jeden Fall als eine Einheit sehen. Wir sind ein Team.

Gastronomiejobs.wien: Was genau macht man als Concierge?
Richard-Alexander Masuch: Ich könnte nie eine Stellenausschreibung dafür schreiben (lacht), weil es wirklich jeden Tag anders ist! Es gibt auch keinen vorgeschriebenen Ablauf. Aber so manche Aufgaben, die ich immer wieder mache sind zum Beispiel: Limousinen Transfers buchen, Opernkarten buchen oder Restaurants reservieren. Man muss sich einfach mit den Gästen auseinandersetzten. Manchmal gibt es auch schwierige Aufgaben wie beispielsweise um 3 Uhr morgens Rosen zu besorgen. Da muss man dann entsprechend schnell reagieren. Natürlich ist es dann besser, wenn man hier Connections hat. Sich Kontakte aufzubauen ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Jobs, denn sonst hat man keine Chance als Concierge! Und mir macht mein Job so Spaß. Ich fühle mich wirklich geehrt, dass ich hier Head Concierge bin!

Gastronomiejobs.wien: Aus der Sicht eines interessierten Bewerbers, was kann der Betrieb als Arbeitsplatz bieten?
Richard-Alexander Masuch: Das Steigenberger Hotel Herrenhof wurde jetzt wieder zum dritt besten Arbeitgeber Österreichs gewählt. Das kann man ja schon mal erwähnen! Wenn man das Potenzial hat und den Willen, dann kann man hier schnell aufsteigen. Außerdem haben wir viele Seminare, die man machen kann als Mitarbeiter, damit man sich weiter entwickelt. Das sind alles Aspekte, die das Steigenberger Hotel zu einem attraktiven Arbeitsplatz macht.  

Gastronomiejobs.wien: Was macht für Sie ein gutes Personal aus?
Richard-Alexander Masuch: Ich glaube, das Wichtigste ist, dass man gut mit Menschen umgehen kann, dass man Freude an der Arbeit hat und dass man offen und lernbereit ist.

Gastronimiejobs.wien: Was sollte ein interessierter Bewerber als Concierge mitbringen? Sollte er/ sie irgendwelche Vorkenntnisse haben?
Richard-Alexander Masuch: Ich könnte nie anhand eines Lebenslaufs sagen, wie der Mensch ist, ob er/ sie für diesen Job geeignet ist. Man muss einfach sympathisch sein, denn das ist das A und O bei diesem Job. Sprachenkenntnisse sind ebenso notwendig wie das Interesse am Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft. Natürlich gehört auch eine gewisse Allgemeinbildung dazu (als Beispiel dazu fällt mir ein, dass man sich gut mit Weinen und Champagner auskennen sollte) – und als Concierge muss man am Puls der Zeit sein und stets wissen, was in der Stadt los ist.

Steigenberger Hotel Herrenhof
Herrengasse 10, 1010 Wien
Tel.: 01534040
Webseite: www.steigenberger.com/hotels/alle-hotels/oesterreich/wien/steigenberger-hotel-herrenhof

Fotocredit: Piece of luck Photography